Das Markus Wasmeier Freilichtmuseum Schliersee wurde 2014 um ein traditionelles Bienenhaus im Standerbau erganzt. Vereinzelt findet man derartige Bienenhäuser auch in Österreich, der Schweiz und Slowenien. Diese massive Bauart widersteht Sturm und hohen Schneelasten, aber auch Bären konnten sie nicht überwinden.

Die Bienenbeuten waren somit gesichert. Das Museumsbienenhäuschen im Brunnbichl wurde aus Traditionsbewusstsein auch so errichtet. Die Stirnbrettl der Beuten hat der Vater von Markus, der Kirchen- und Luftlmaler Günther Wasmeier, mit religiösen Motiven oder Fabeln kunstvoll bemalt. Sie sollen das Auge erfreuen und Bienen und Imker vor Krankheit und Unbilden bewahren. Text: Manfred Kick