Herzlich Willkommen im altbayrischen Dorf

Seit der Eröffnung unseres Museums sehe ich mich als Vermittler von Kultur und Geschichte.
Ich möchte Traditionen und Brauchtum erlebbar machen, erzählen und für kommende Generationen lebendig halten.

In unserem altbayrischen Dorf tauchen Sie mit allen 5 Sinnen in eine fast vergessene Zeit ein. In den Höfen erwacht traditionelles Handwerk zu neuem Leben, es wird geschustert, geschmiedet und Bier wie vor 300 Jahren gebraut.
Bergschafe blöken, Schweindl grunzen und Bienen summen durch die blühenden Bauerngärten. Es duftet nach frischen Kräutern, hausgemachten Kuchen und selbstgebackenem Brot aus dem Holzofen.
In unserem Wirtshaus servieren wir Ihnen bayrische Schmankerl mit regionalen Zutaten. In unserem altbayrischen Dorf gibt es für die ganze Familie viel zu entdecken. Freuen Sie sich auf ein unvergessliches Museumserlebnis, das Sie sehen, hören, schmecken, fühlen und riechen können.

Ihr

 

 

Markus Wasmeier

Doppelolympiasieger und Skiweltmeister Markus Wasmeier

Zwei olympische Goldmedaillen, ein Weltmeistertitel, einmal WMBronze, 156 Weltcupstarts mit insgesamt neun Siegen…
Das Skitalent wird Markus Wasmeier mit in die Wiege gelegt. Bereits im Alter von zwei Jahren steht er zum ersten Mal auf den Brettern, die für ihn die Welt bedeuten. Mit 21 Jahren schafft er es im Dezember 1984 erstmals auf das Siegertreppchen eines WeltcupRennens.
Der nächste Höhepunkt seiner Karriere ist schon ein Jahr später erreicht: Markus Wasmeier holt bei der Weltmeisterschaft in Bormio Gold im Riesenslalom. Zehn Jahre mit vielen weiteren Siegen, aber auch mit Verletzungen, folgen.
Nachdem er bei den Olympischen Spielen in Calgary 1988 und Albertville 1992 nur knapp an einer Medaille vorbeifährt, sollte seine dritte Olympiateilnahme in Lillehammer 1994 eine ganz besondere sein. Olympisches Gold im SuperG und im Riesenslalom – in Lillehammer erreichte Markus Wasmeier den verdienten und lang erarbeiteten Höhepunkt seiner Karriere.
Seit 58 Jahren hat kein deutscher Alpinskiläufer mehr olympisches Gold geholt! Trotz seiner internationalen Erfolge bleibt Markus Wasmeier stets bodenständig und tief in seiner Heimat am Schliersee verwurzelt.
Kulturelles Erbe erhalten und Traditionen für kommende Generationen erlebbar machen – mit der Eröffnung des Freilichtmuseums erfüllt sich ein echter Herzenswunsch für die Skilegende.

Markus Wasmeier, geboren am 9. September 1963 in Schliersee, ist ein ehemaliger deutscher Skirennläufer. In seiner aktiven Zeit nahm er an Wettkämpfen in sämtlichen Disziplinen, wobei seine Stärken insbesondere in der Abfahrt, im Super-G, im Riesenslalom und in der Kombination aus Abfahrt und Slalom lagen. Seine größten Erfolge feierte er im Riesenslalom; zwar gewann er in dieser Disziplin kein einziges Weltcuprennen, wurde aber 1985 Weltmeister und 1994 Olympiasieger. Eine weitere olympische Goldmedaille errang er ebenfalls 1994 im Super-G sowie bereits 1987 eine WM-Bronzemedaille. Im Rahmen des Weltcups gewann er insgesamt neun Rennen sowie die Wertung und die Kombinationswertung des Super-G der Saison 1985/86.

Ab Winter 1993/94 war Wasmeier für die ARD als Skiexperte tätig. In dieser Funktion analysierte er Rennen bei Olympischen Spielen, Weltmeisterschaften und im Weltcup; außerdem war er der Erste, der es ermöglichte, den Fernsehzuschauern mittels Handkamera die Rennpisten, die schwersten Abfahrten und Super-G mit Geschwindigkeiten bis zu 140 Kilometern pro Stunde und 60 Meter weiten Sprüngen live vorzustellen.

Seit Mai 2007 hat das Markus Wasmeier Freilichtmuseum Schliersee seine Pforten geöffnet. Auf rund 60.000 Quadratmetern können Museumsbesucher hier eine unvergessliche Reise in eine ländlich-authentische Vergangenheit erleben. Skilegende Markus Wasmeier und zweifacher Olympiasieger ist nicht mehr nur erfolgreicher Profisportler, sondern auch der Initiator dieses altbayerischen Bauernhofdorfes. Er sorgte dafür, dass zahlreiche, teils sehr alte historische Gebäude, die vom Verfall bedroht waren, abgebaut wurden, um sie dann hier im Schlierseer Freilichtmuseum detailgetreu wieder zu errichten und so vor dem Verlust zu bewahren. Wasmeier möchte damit aktiv das kulturelle Erbe seiner Heimat pflegen und erhalten.

Autogrammanfragen:
Markus Wasmeier
Stichwort: „Autogramm“
83727 Schliersee

Bitte senden Sie uns ein ausreichend frankiertes Rückkuvert zu.

X